junited startet unter Belron durch!

01.03.2016
Auch 2015 war für die Autoglasbranche mehr Fluch als Segen. Zum wiederholten Mal ging der Markt an Autoglasscheiben und Steinschlagreparaturen im Aftersales zurück. junited AUTOGLAS trotzte diesem Abwärtstrend und gewann durch ein kräftiges Umsatzwachstum wiederum Marktanteile hinzu.

Damit hat die Kölner junited-Gruppe den zweiten Platz in der Branche der Autoglasspezialisten gefestigt.  Erstmals wurde  2015  die 90.000er Marke an abgewickelten Schäden über die junited-Zentrale überschritten. Der Außen-Umsatz betrug 39,0 Millionen Euro, dieses entspricht einem Plus von 10% (!) gegenüber dem Vorjahr.

Im Bereich der Versicherungen wurde der Umsatz sogar um  15% gesteigert.  Noch signifikanter war das Wachstum bei den unmittelbaren Vermittlungen durch die Servicecenter der Versicherungen an die junited. Hier konnte die junited-Gruppe über 30% mehr Jobs generieren. Die langjährige vertrauensvolle Partnerschaft zu den Schadensbereichen der Versicherungen ist die Basis für diesen Erfolg, auf den die Verantwortlichen der junited-Gruppe sowie ihre aktuell 239 Werkstattpartner zu recht stolz sein können.

Im Flotten- und Leasingbereich wurde das geplante Umsatzziel zwar überschritten, bedingt durch den Verlust eines Remarketing-Kunden real aber 5% weniger Schäden abgerechnet. Für 2016 plant junited AUTOGLAS in diesem Segment ein gut zweistelliges Wachstum. Das Unternehmen ist bestens für die zunehmende Anzahl an Fahrerassistenzsystemen FAS gerüstet und steht seinen Kunden mit großem fachlichen KnowHow und technischer Ausrüstung zur Kalibrierung auf hohem Serviceniveau zur Verfügung.

Mitgeschäftsführer Tobias Plester äußert sich zum Geschäftsverlauf im letzten Jahr wie folgt: „Bedingt durch die Übernahme durch Belron war 2015 für die junited natürlich ein besonderes Jahr. Nach der ersten emotionalen Unruhe hat sich die tägliche Arbeit schnell versachlicht. Das Umsatzwachstum spricht für sich. Zudem sind wir sehr zufrieden, dass trotz der vielen, teilweise auch unseriösen Angriffe von Außen, die junited-.Gruppe in sich stabil geblieben ist. Nicht ein Partner hat uns aufgrund der Übernahme verlassen.“ Plester führt weiter aus: „Letztendlich werden wir, gestärkt durch den neuen Gesellschafter, unsere Position im Markt behaupten und weiter ausbauen. Die junited-Partner werden die Gewinner bleiben!“ Verstärkt werden soll dieser Erfolg u.a. durch Werbemaßnahmen in den höchsten drei Fußball-Ligen. Seit Mitte Februar rückt die junited-Bandenwerbung die Marke junited AUTOGLAS ins rechte Licht der Zielgruppe.

Im Dialog mit Kunden, Lieferanten und Partnern wird die zukünftige Zwei-Marken-Strategie von Belron in Deutschland im Fokus der kommenden Jahresveranstaltung am 8.-10. April in Hannover stehen. Vorab wird junited AUTOGLAS zu den Ausstellern des ersten Messekongresses „Flotte! Der Branchentreff“ im heimatlichen Köln am 10. und 11. März gehören.

junited AUTOGLAS ist mit aktuell 239 Stationen das größte deutsche Netzwerk selbstständiger Autoglasspezialisten. Erst 2004 gegründet, ist die Kooperation mit Sitz in Köln heute bundesweit für Flotten- und Leasinggesellschaften sowie  Versicherungen erfolgreich als Dienstleister tätig. Die junited-Gruppe setzt dabei konsequent auf unternehmergeführte Service- und Qualitätskompetenz. Seit 2015 gehört junited AUTOGLAS zum weltweiten Marktführer Belron S.A.