Erfolgreiche Weichenstellung

23.11.2017

Kommunikation ist das A und O für Erfolg. Daher kamen auch in diesem Jahr umliegende Partnerbetriebe mit Vertretern der Zentrale und dem Partnerbeirat zusammen, um sich an siebzehn verschiedenen Orten Deutschlands über aktuelle Themen austauschen.

 
Wachstum an Jobs & Partnern
 
Dabei konnten die Verantwortlichen der Zentrale mit positiven Zahlen für die ersten drei Quartale aufwarten: Mit einem Plus von über 27% an Vermittlungen, die über das zentrale Service Center in Köln gesteuert wurden, und einer hohen einstelligen Prozentsatzsteigerung an abgewickelten Jobs, zeigten sich die junited AUTOGLAS Partner und Zentrale gleichermaßen zufrieden.
 
Und auch bei der Partneranzahl macht sich Wachstum bemerkbar: Alleine seit Juni 2017 ist der Verbund um 6% auf jetzt 249 Stationen angewachsen -und ein Ende ist nicht absehbar: „Wir möchten mittelfristig auf rund 300 Stationen wachsen um eine optimale Flächendeckung zu erreichen“, erläutert Lutz Mühling, Leiter des Netzwerkmanagements. „Neue Niederlassungen bestehender Partner sowie interessante Bewerber aus bisher noch unbesetzten Gebieten werden uns dabei helfen.“
 
Ausbau der Marke
 
Um für den Kunden klar erkennbar zu machen, dass es sich bei den jeweiligen Werkstätten um junited AUTOGLAS Betriebe handelt, ist die konsequente Umsetzung des Corporate Designs von entscheidender Bedeutung. In enger Kooperation mit der Zentrale haben daher auch in diesem Jahr viele Bestandspartner ihren Markenauftritt komplett auf junited umgestellt. Dies betrifft insbesondere die Außen- und Innendarstellung der Stationen.
 
Auch im Web wird der Markenaufbau immer wichtiger. Schon heute können Kunden über Online-Feedbackseiten, Social-Media Kanäle und Google Applikationen mit der Zentrale und den einzelnen Stationen der junited kommunizieren. Fürs erste Quartal 2018 ist zudem ein umfangreicher Relaunch aller Kommunikationsmedien geplant. Dazu zählt neben dem Intranet und der junited-Homepage vor allem auch das Online-Vermittlungstool „SchadenMelder“, welches sich bei  Agenturen immer größerer Beliebtheit erfreut.
 
Erstmals in der Geschichte der junited-Gruppe wurde von Februar bis Juni Kunden mit einem TV-Sponsoringformat geworben. Dieser Weg der verstärkten Markenbewerbung soll 2018 fortgesetzt werden. Auf den „Stammtischen“ wurden dafür die Weichen gestellt und die Umsetzung deutschlandweiter Werbekampagnen verabschiedet, die ab Frühjahr 2018 in die Tat umgesetzt wird.
 
Gut aufgestellt für 2018
 
Lutz Mühling dankte abschließend allen Partnern für ihre Teilnahme an den Tagungen. „Unser Netzwerk lebt von vielen verschiedenen Meinungen, wie sie gerade auch auf unseren regionalen Partnertagungen geäußert werden. Die Stammtische sind in unserer Jahresplanung daher von elementarer Bedeutung.“  Für den jetzt beginnenden Jahresendspurt zeigt sich die junited gut aufgestellt. „Die hervorragenden Kennzahlen, die Investitionsbereitschaft der Partner zu den immer neusten Werkzeugen der Digitalisierung und die erfolgreiche Weichenstellung beim Markenaufbau lassen uns voller Zuversicht auf 2018 blicken.“